Edelbrennerei Dirker aus Mömbris - einer der großen Namen Europas!

Mit der Brennerei Dirker zeigen wir nicht ohne Stolz einen der herausragendsten Betriebe der Brennereizunft in ganz Europa. Obwohl die Geschichte hier noch relativ jung ist, hat es Arno Dirker geschafft, sich einen Namen in der Branche zu machen, welcher sich in der gesamten Spitzengastronomie & Hotellerie klangvoll erhebt. Die Hingabe und Ambition dieses Könners findet sich in jedem Produkt wieder und ist unverzichtbar auf den Digestif-Karten von qualitätsbewussten Restaurants geworden. Die genussvolle Wertigkeit des großen Portfolios von Dirker befindet sich dennoch erfreulicherweise auf einem mehr als fairen Preislevel und hat somit auch uns von der EVM mehr als nur überzeugt, diese Marke in unserem bereits sehr großem Sortiment zu präsentieren.

Weingut Brennfleck - Franken

Wenn man sich mit deutschen Edeldestillaten beschäftigt, kommt man wohl keinesfalls an den Spitzenqualitäten der fränkischen Region vorbei.
Quasi hat man hier sogar ein echtes Eldorado der Brennereizunft.
Brennfleck steht sicher mehrheitlich für eine grandiose Weinqualität und befindet sich hier in der Top-Liga der Produzenten, jedoch ist das Brennen auf dem Weingut zu einem liebevollen Hobby avanciert. Die im Familienbesitz befindlichen Streuobstwiesen werden in alter Tradition bewirtschaftet und ebenso wird die Obsternte mit vielen Helfern jedes Jahr sorgsam eingebracht.
Genauso aufmerksam erfolgt die Destillation, im Resultat sehr solide Digestive, welche aber leider nur in kleinen Mengen hergestellt werden können.

Weingut Salwey - Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl und das angrenzende Markgräfler Land werden zurecht auch als die Toskana Deutschlands gewürdigt. Gerade hier, wo also das Klima für den Weinbau gut ist, kann es für Obst und Früchte nicht schlecht sein. Regionale Besonderheiten, extensive Bewirtschaftung in geschützten Hanglagen, Hainen und Streuobstwiesen und eine Fülle von alten Sorten bringen so die Basis für Salwey‘s Edelbrände. Obstbrände von ausgesuchten Kaiserstühler Früchten werden aus bestens vergorener Maische schonend destilliert.
Wir reduzieren den Rohbrand in mehreren Stufen und geben ihm wie beim Wein die notwendige Zeit zu reifen. In großen Glaskolben oder in Eichen- und Eschenfässern erlangen die Destillate so ihre Aromatik und Struktur.
Und manche auch ihre typische goldgelbe bis orangene Färbung.